DarkEnd

DarkEnd: Myanmars erstes RPG ist nicht schlecht…

… haut einen aber auch nicht vom Hocker.

Zu DarkEnds Verteidigung muss man sich vorab klarmachen, dass Myanmars Game-Dev-Szene praktisch nicht existent bzw. noch in den frischesten Kinderschuhen steckt: Das Land, das sich erst 2011 der Welt öffnete, zählt momentan nur eine Handvoll Studios, die allesamt um ihr Bestehen und Wachstum kämpfen. DarkEnd ist demnach ein nobles Unterfangen eines passionierten Teams mit fast keiner Erfahrung in der Spieleentwicklung.

DarkEnd Gameplay

DarkEnd Gameplay

Nun zum Spiel selbst: Das 2D-RPG DarkEnd der Hobbygruppe Kodots unter Chit Ko Ko, Silva und Haru Katsu kam am 17. Oktober des Jahres als „Indie RPG“ auf Steam, obwohl unsere Kollegen bei gamesinasia.com sich einig sind, dass es sich bei dem Titel um ein Action RPG dreht.

Vier spielbare und liebevoll gestaltete, aber höchst cliché-behaftete Individuen stehen zur Auswahl und je nach Hauptfiguren – man darf zwei wählen – entfaltet sich die Story um die Errettung der Welt vor ihrem Ende, das sich einläutete als ein König von seinem weisen Pfad abkam und sich Gier und Macht hingab. Verteilt über die sogenannte Dark Zone finden sich diverse Kristalle, die das Böse beherbergen. Klar, dass diese zerstört werden müssen. Ihr findet die jeweils am Ende einer Combat Zone, die eine recht übertriebene Anzahl von Levels, Feinden und Keys enthält. Eine Unzahl von Kämpfen ist in DarkEnd zu bewältigen, die ihr jedoch übrigens umgehen könnt indem ihr schlicht nicht einem Feind direkt in die Arme läuft. Wer mehr Dialoge und weniger Battles erwartet hat, wird hier enttäuscht.

DarkEnd Zwischensequenz

DarkEnd Zwischensequenz

Die Artwork mutet zudem amateurhaft an und die in-game Visuals syncen derart nicht, obgleich Kommentatoren auf Steam darauf hinweisen, dass das Spiel sie optisch an die Anfänge der Final Fantasy Reihe erinnert. Handgezeichnete Zwischensequenzen stehen hier im krassen Kontrast zu den ausgefeilteren Assets des RPG Makers. Zudem langweilen die repetitiven, zähen Kämpfe schnell trotz einstellbaren Schwierigkeitsstufen.

DarkEnd ist so ziemlich das, was man bekommt, wenn ein Action RPG aus der RPG Maker Engine gezogen wird, aber die Soundeffekte als auch die Roleplaying- und World-Building-Anteile haben die Tester überzeugt. Schließlich muss man irgendwo anfangen und Vorreiter haben nämlich stets Anerkennung verdient. Bei Kodots in Form des UK-Publishers KISS Ltd., der das PRG zum ersten Spiel Myanmars macht, welches international einen Verlag gefunden hat.

Share this post

No comments

Add yours