Diablo 3 Wallpaper

Diablo-MMO-Pläne verworfen

Vor einiger Zeit zeigte Blizzard Interesse daran, Diablo zu einem MMORPG zu machen. Doch diese Pläne wurden nun verworfen.

Blizzard wollte die Diablo-Marke nicht nur im Action-RPG-Bereich sehen. Daher überlegte sich das Unternehmen tatsächlich, ein MMORPG im Diablo-Universum zu entwickeln. Denn man sah zum damaligen Zeitpunkt großes Potenzial darin, die erfolgreichen Marken auch auf andere Genre auszuweiten.

Allerdings rudert Blizzard nun zurück. Es gäbe keine Pläne mehr für ein MMORPG im Diablo-Universum. Zwar seien die Spielmechaniken und die Möglichkeiten auch von Seiten des Netzwerks vorhanden, doch man hätte sich überlegt, dass es den Spielspaß nicht dramatisch verbessern würde, wenn man anstatt nur mit einer Handvoll Spieler mit tausenden auf einem Server spielen würde. Diablo solle weiterhin den Fokus auf kleine Gruppen legen, um die Abenteuer persönlicher zu gestalten. Selbst eine Erhöhung der Partygröße auf fünf Mitglieder wird nicht erwogen, weil die Spielerfahrung für vier Spieler ausgelegt und das Balancing darauf angepasst sei. Zudem kündigte Blizzard vor einigen Wochen an, dass man sich in Zukunft auf kleinere Spiele konzentrieren möchte und erstmal keine epischen Spiele wie MMORPGs in Angriff nehmen will.

Blizzard zeigt sich inzwischen mehr als sehr zufrieden mit Diablo 3. Die Launch-Version stieß noch auf viel Kritik von den Fans. Doch viele Updates und das Addon Reaper of Souls machten schließlich das Spiel daraus, dass sich die Mehrheit der Fans gewünscht hatte. Daher möchte Blizzard auch keine großen Änderungen daran vornehmen. Natürlich wird es neue Items, Monster und auch Gebiete geben und auch etwas größeres ist noch zu erwarten. Dies könnte eine Anspielung auf die Gerüchten zufolge zweite Erweiterung für das RPG sein.

Laut Blizzard habe man noch viele Ideen, was die Zukunft der Marke Diablo angeht. Doch etwas so großes wie ein MMORPG soll man nicht erwarten, denn Diablo soll Diablo bleiben.

Share this post

No comments

Add yours