for honor

For Honor – So lange braucht ihr, um alles freizuschalten

Ein Fan hat errechnet, wie viel Zeit oder eben Geld ihr benötigt, um alle Inhalte in dem Multiplayer-Spiel For Honor freizuschalten.
For Honor hat eigentlich ein echt cooles Konzept, ein sehr gutes Gameplay, es sieht schick aus und im Multiplayer-Modus gibt es dank der zahlreichen freischaltbaren Waffen- und Rüstungs-Upgrades sowie kosmetischen Objekten viel Langzeitmotivation. Allerdings haben sich in den vergangenen Wochen viele kritische Stimmen zu dem Actionspiel von Ubisoft geäußert. Zum einen beschweren sich die Spieler zurecht über die Verbindungsprobleme. Manch einem mag es aber auch nicht gefallen, dass der Titel so viele Möglichkeiten bietet, zusätzliches Geld für Kosmetik oder die Freischaltung von Charakteren auszugeben.

Ja, Mikrotransaktionen sind ein fester Bestandteil von For Honor. Allerdings lassen sich sämtliche Inhalte auch durch Erfolge im Spiel freischalten. Und immerhin werden neue Maps, Spielmodi, Helden und sonstige Features für alle Spieler kostenlos sein. Doch wie lange dauert es wohl, bis ihr alles freigeschaltet habt, was es derzeit in For Honor gibt? Das hat ein Spieler nun ausgerechnet und ist dabei auf satte zweieinhalb Jahre gekommen. Eine ganz schön lange Zeit.

Stellt sich die Frage: Was würde es euch kosten, wenn ihr alle Helden, Emotes und Rüstungsbemalungen kaufen wollt, weil ihr nicht die Geduld habt, euch den nötigen Stahl zu erspielen, mit dem sich diese Dinge freischalten lassen? Tja, billig wird das nicht. Wollt ihr wirklich für jeden Charakter und alle Inhalte haben, müsst ihr 1.098.000 Einheiten Stahl kaufen, was euch mal eben schlappe 732 Euro kosten würde.

Wie gesagt: Kaum einer ist wohl so verrückt und will wirklich jeden optischen Schnickschnack in For Honor haben. Den Spielspaß sollte man sich nicht durch diese Zahlen ruinieren lassen, da fallen die Verbindungsprobleme oder die mangelnde Abwechslung bei den Spielmodi deutlich mehr ins Gewicht. Aber es zeigt, wie viele Dinge heutzutage in Spiele gepresst werden, damit der Publisher die Möglichkeit hat, neben den reinen Verkäufen noch viel mehr Geld von den Spielern zu kassieren.

Share this post

No comments

Add yours