for honor

For Honor – Ubisoft verspricht eSports-Elemente für Sommer 2017

For Honor ist etwas mehr als vier Monate auf dem Markt und so langsam muss Ubisoft nachliefern, um Langzeitmotivation zu bieten. Am Ende der aktuell laufenden Saison wird Ubisoft daher Ranglisten und Turniere in das Spiel implementieren, wie es im aktuellen Entwicklerbericht heißt. Um die neuen Inhalte zu überprüfen, will Ubisoft einen Test-Server aufsetzen. Ab Juni soll es zudem wieder wöchentliche Content-Updates geben.

Für wettbewerbsorientierte Spiele wie For Honor sind Turniere und Ranglisten fast schon zu erwarten gewesen. Nach vielfacher Spekulation sind die neuen Spielmodi von Ubisoft nun offiziell bestätigt und für Sommer 2017 angekündigt worden. Konkret heißt es im Entwicklerbericht von Ubisoft, dass man hart an der Umsetzung von fünf Zielen arbeitet. Ab dem ersten Juni plant Ubisoft demnach wieder wöchentliche Updates einzuführen, um Spieler mit neuen Exekutions-Animationen, neuen Outfits, Emotes und weiteren Inhalten zu versorgen. In der kommenden Woche werden erfolgreiche For-Honor-Spieler außerdem neue Inhalte im Rahmen des “Community Workshops” anspielen können, die für Saison 3 geplant sind. In den darauffolgenden Wochen will Ubisoft erstmals einen Test-Server aufsetzen, auf dem Spieler neue Spielinhalte testen können, die kurz vor der Fertigstellung sind. Im ersten Anlauf sollen dabei der Turnier- und Ranglisten-Modus auf Herz und Nieren überprüft werden.

Im Anschluss sollen die neuen Modi als Beta für alle freigegeben werden. In Saison 3, die im August beginnt, sollen die neuen Modi, aber auch neue Helden und weitere Inhalte, dann vollständig in For Honor integriert werden. Für Ubisoft wird es höchste Zeit mit neuen Inhalten aufzuwarten, erst recht wenn mit For Honor eine eSports-Sparte aufgemacht werden soll. Der Erfolg der Turniere und Ranglisten wird maßgeblich beeinflussen, wie lange sich der Titel in der Spieleflut wird behaupten können.

Share this post

No comments

Add yours