infernum logo

Free2Play-Games-Publisher Infernum meldet Insolvenz an

Schlechte Nachrichten für alle Fans der Onlinespiele von Infernum. Der Publisher musste Insolvenz anmelden.

Das Unternehmen gibt an, dass die Einnahmen im Frühjahr 2014 hinter den Erwartungen zurück geblieben sind und man daher gezwungen ist, Restrukturierungsmaßnahmen einzuleiten.

Infernum Productions möchte den Geschäftsbetrieb weiterhin aufrecht erhalten und den Betrieb der Onlinespiele Dragon’s Prophet, Brick-Force und Hazard Ops weiterhin gewährleisten sowie einen Großteil der Arbeitsplätze sicher. Daher wurden eine umfassende Restrukturierung unter Ausnutzung der Sanierungsvorschriften des Insolvenzrechts eingeleitet. Dazu beantragte man als ersten notwendigen Schritt wurde am 18.09.2014 beim Amtsgericht Charlottenburg die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens.

Das Unternehmen konnte weiterhin Herrn WP/StB Dipl.-Kfm. Thomas Illy von der Kanzlei pkl Rechtsanwälte als weiteres Vorstandsmitglied in der Funktion eines Chief Restructuring Officer gewinnen, welcher als erfahrener Restrukturierungsexperte gilt. Aufgrund der Anordnung der Eigenverwaltung bleibt der Vorstand auch zukünftig verfügungsbefugt und damit voll handlungsfähig. Unter der Aufsicht von Herrn RA Christian Graf Brockdorff als vorläufigem Sachwalter wird der Geschäftsbetrieb vollumfänglich aufrechterhalten.  Dipl.-Kfm. Thomas Illy dazu: „Nach unserer Analyse der aktuellen Situation erfüllt die Infernum Productions AG alle Voraussetzungen für die erfolgreiche Durchführung eines Insolvenzplanverfahrens. Wir gehen davon aus, dass die Insolvenz innerhalb eines sehr kurzen Zeitraumes überwunden werden kann.“

Andreas Weidenhaupt, CEO von Infernum, sieht die Restrukturierung als Chance: „Wir blicken positiv auf die Zukunft, da uns die Restrukturierung im Rahmen der Planinsolvenz in Eigenverwaltung neue Möglichkeiten bietet. Unser Ziel ist ganz klar, den Betrieb unserer Spiele aufrecht zu erhalten und unserer Community weiterhin ein schönes Spielerlebnis zu liefern.“

Infernum Productions möchte durch das Insolvenzverfahren eine Sanierung des Unternehmens aus eigener Kraft erreichen. Außerdem sucht das Unternehmen nach potentiellen Investoren, mit deren Hilfe man den Prozess der Restrukturierung beschleunigen möchte. Das Verfahren soll bis März 2015 abgeschlossen sein und die Gläubiger sollen durch  Zahlung einer sicheren Quote auf Ihre Forderungen im Vergleich zur Regelinsolvenz wirtschaftlich besser aufgestellt werden.

Share this post

No comments

Add yours