ghost recon: wildlands

Ghost Recon: Wildlands – Die Inhalte des Season Pass

Ubisoft hat konkrete Infos zu den DLC-Paketen preisgegeben, die Season-Pass-Käufer für Ghost Recon: Wildlands erhalten werden, und einen Gratis-PvP-Modus angekündigt.
Wie für jeden modernen Blockbuster gibt es auch für Ghost Recon: Wildlands einen Season Pass. Nun hat der französische Publisher Ubisoft verraten, was dessen Käufer denn so an Zusatzinhalten für den Koop-Shooter erhalten werden. Das fängt an mit den beiden Erweiterungen „Narco Road“ und „Fallen Ghosts“: In ersterem DLC werdet ihr eine Schmuggler-Gang infiltrieren und um deren Vertrauen zu gewinnen, werdet ihr euch unter anderem waghalsige Wettrennen liefern. Das klingt nun eigentlich nicht nach etwas, was Elite-Soldaten tun würden, aber wenn es am Ende Spaß macht, wird sich wohl kaum jemand beschweren, oder? Die Erweiterung lässt euch aber nicht nur Gas geben, euch erwarten auch neue Bossgegner und weitere Herausforderung im virtuellen Bolivien.

In „Fallen Ghosts“ sitzt ihr hingegen mächtig in der Tinte, nachdem ihr bei einer Evakuierungsmission per Helikopter vom Himmel geschossen werdet. Fortan werden euch besonders gut ausgebildete Söldner jagen. Doch zum Glück könnt ihr neue Fähigkeiten erlernen und weitere Waffen freischalten, um es mit den Schurken aufzunehmen.

Diese beiden größeren DLCs werden natürlich auch einzeln verkauft, Season-Pass-Besitzer erhalten aber eine Woche Vorabzugang. Darüber hinaus umfasst der Season Pass für Ghost Recon: Wildlands noch die zwei kleineren Missions-DLCs „Die Unidad-Verschwörung“ und „Peruanische Verbindung“, drei fraktionsspezifische Ausrüstungspakete, einen bolivianischen Minibus als exklusives Fahrzeug sowie einen dauerhaften und einen einmalig nutzbaren Erfahrungspunkte-Boost. Ersterer liefert euch stets fünf Prozent mehr Erfahrung, letzterer für zwei Stunden 50 Prozent mehr für euch und 25 Prozent mehr für die anderen Spieler in eurer Koop-Session.

Wer keine Lust hat, extra Geld für DLCs auszugeben, bekommt trotzdem noch ein bisschen mehr Inhalt, als ihn das Hauptspiel zu bieten hat. Ubisoft hat nämlich auch einen PvP-Modus angekündigt, der per kostenlosem Update geliefert wird. Darin treten zwei Teams mit jeweils vier Spielern in klassenbasierten Partien gegeneinander an. Weitere Details stehen noch aus, einen Release-Termin gibt es auch noch nicht.

Ghost Recon: Wildlands erscheint bereits am kommenden Dienstag für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Share this post

No comments

Add yours