guardians of atlas

Guardians of Atlas: Offene Alpha startet heute

Guardians of Atlas ist kein klassisches MOBA, aber auch kein klassisches Echtzeitstrategiespiel. Ob der Mix funktioniert, könnt ihr ab heute Abend herausfinden, wenn die Open Alpha startet.
Mit Guardians of Atlas erwartet euch ein Strategiespiel, das auf den ersten Blick vielleicht wie ein klassisches MOBA aussehen mag, am Ende aber doch nicht so viel mit Dota 2 oder League of Legends gemeinsam hat. Statt nur einen Helden zu kontrollieren, steuert ihr hier auch gewöhnliche Einheiten wie in klassischen RTS-Titeln á la WarCraft 3. Einen Basisbau gibt es jedoch nicht, Guardians of Atlas konzentriert sich allein auf die direkten Konfrontationen der Spieler in klassischen Arenen, weshalb es eben doch einen eindeutigen MOBA-Charakter hat.

Euer Ziel im einzigen bislang vorgestellten Spielmodus namens „Skirmish“: die Basis des Gegners zerstören und die eigene beschützen. Im Gegensatz zur Konkurrenz stehen euch zwar nur acht Helden (zwei pro Fraktion) zur Auswahl, dafür gibt es aber eben nochmal eine ganze Reihe an unterschiedlichen Einheiten. Jede Partei hat dabei ihre individuellen Soldaten.

In wenigen Stunden werdet ihr die Möglichkeit haben, den Titel aus dem Hause Artillery Games selbst spielen zu können. Denn um 18:00 Uhr beginnt die offene Alpha. Wie der Name es andeutet, darf jeder an der Testphase teilnehmen, der sich für Guardians of Atlas registriert. Es gibt keine weiteren Einschränkungen. Ihr müsst also nicht darauf hoffen, einen Key zu bekommen, sondern ladet euch den Client des Spiels einfach herunter und legt los. Wir sind gespannt, ob sich Guardians of Atlas mit seinem Konzept auf dem hart umkämpften Markt durchsetzen kann.

Share this post

No comments

Add yours