Nexon Logo

Nexon nennt Zahlen für das zweite Quartal 2015

NEXON Co., Ltd. (“Nexon”), Publisher von Free2Play-Onlinespielen, veröffentlichte die Geschäftsergebnisse für das zweite Quartal 2015.

Die Geschäftsergebnisse des zweiten Quartals des Onlinegames-Publishers Nexon sehen sehr solide aus.

„Unsere soliden Ergebnisse für das zweite Quartal resultieren aus der guten Leistung sowohl bereits laufender als auch neuer Spiele“, so Owen Mahoney, Vorsitzender und CEO von Nexon. „Wichtige Titel in Korea, Dungeon&Fighter in China und unser neuer Titel DomiNations in Europa und den USA haben in ihren jeweiligen Regionen gute Starts hingelegt und liefern beeindruckende Zahlen. Darüber hinaus haben wir im Juli MapleStory 2 veröffentlicht, das von Spielern und Kritikern sehr gut aufgenommen wurde. Wir sind auch sehr zufrieden mit der Dynamik im Mobile-Bereich, vor allem bei den nativen mobilen Spielen, deren Einnahmen sich im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt haben. Wir bleiben auf Kurs und veröffentlichen in der zweiten Jahreshälfte 2015 weitere mit Spannung erwartete Titel. Kürzlich haben wir unsere Beziehung zu Electronic Arts durch die PC-Online-Spiele Need for Speed Edge und Titanfall vertieft. Es erfüllt mich mit Stolz, dass Nexon für Entwickler, die auf der Puche nach Free-2-Play-Expertise und einer weltweiten Publishing-Plattform sind, der Partner der Wahl ist.“

Höhepunkte des 1. Quartals 2015:

  • Die Einnahmen des zweiten Quartals lagen bei 42,7 Milliarden Yen. Das entspricht einem Zuwachs von 16 Prozent im Vergleich zu den Vorjahreszahlen – und liegt nahe den Erwartungen des Unternehmens. Die Einnahmen aus mobilen Spielen lagen bei 10,2 Milliarden Yen, das sind 20 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Einnahmen aus nativen Mobile-Games haben sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt und machen gut ein Drittel der gesamten Mobile-Einnahmen aus. Die Einnahmen aus PC-Online-Spielen lagen bei 32,5 Milliarden Yen, das entspricht einem Plus von 14 Prozent im Jahresvergleich.
  • Das operative Einkommen lag bei 11,3 Milliarden Yen, was einem Zuwachs von 14 Prozent im Vergleich zu den Vorjahreszahlen entspricht. Dieses gute Ergebnis ist vor allem auf die gute Performance von Dungeon&Fighter in China zurückzuführen sowie auf einige Ausgaben, die niedriger ausfielen als erwartet.
  • Der Nettoertrag (Der Nettoertrag ist den Eigentümern des Mutterkonzerns zuzurechnen) lag bei 13,0 Milliarden Yen, was dem 3,2-fachen Vorjahresertrages entspricht. Diese unerwartete und überdurchschnittliche Entwicklung ist vor allem auf Fremdwährungsgewinne sowie einige Ausgaben zurückzuführen, die niedriger ausfielen als erwartet.

Ausblick auf das dritte Quartal 2015:

  • Erwartete Einnahmen zwischen 43,3 und 49,7 Milliarden Yen
  • Erwartete Einnahmen aus Mobile zwischen 9,4 und 10,5 Milliarden Yen
  • Erwartetes operatives Einkommen zwichen 14,3 und 17,3 Milliarden Yen
  • Erwarteter Nettoertrag zwichen 12,9 und 15,3 Milliarden Yen

Share this post

1 comment

Add yours
  1. Christine Jockers 20 August, 2015 at 10:30 Antworten

    Hm, wenn Ihr schon so viel einnehmt, warum kümmert ihr euch nicht um die Deutschen Serverspiele z.B. Atlantica Online. Keine Deutschen GMs mehr da. Nur noch Fehler im Game. Keiner kümmert sich mehr um die Spieler, wenn die Fragen haben. Vom Support will ich gar nicht reden. Seit 2 Tagen keine Antwort auf meine Frage, bzw. Fehlermeldung. Und wenn man dann doch mal eine Antwort bekommt, nur das es an die entsprechende STelle weitergeleitet wird und dann kommt wochenlang keine Antwort mehr. Also bevor ihr neue Spiele hier startet, kümmert euch um die Vorhandenen. Denn der Itemshop soll ja weiter florieren.

Post a new comment