Obsidian MMORPG Backspace

Obsidian Entertainment arbeitet an neuem MMORPG

Es hat den Anschein, als würde Obsidian Entertainment an einem neuen MMORPG mit Zeitreise-Thema arbeiten.

Auf der Website des Entwicklers ist eine Stellenausschreibung zu finden. Laut dieser sucht das Unternehmen nach einem talentierten und motivierten Charakter Artist, der dem Team für ein hochstilisiertes MMORPG beitreten möchte. Der Künstler soll Erfahrung im Design von Formen, Körperproportionen und Farben mitbringen und wird für die Erstellung ästhetisch ansprechender Charaktere sowie Klassen-Outfits verantwortlich sein, welche die Ingame-Erfahung in verschiedenen Zeitperioden unterstützen sollen.

Diese Beschreibung zeigt, dass es sich um ein MMORPG handelt, das einen ganz eigenen grafischen Stil besitzt. Da verschiedene Zeitperioden erwähnt werden, könnte es sich thematisch um Zeitreisen drehen. Im vergangenen Jahr wurde bekannt, dass Obsidian an einem großen RPG-Projekt mit Science Fiction- und Zeitreise-Hintergrund gearbeitet hatte. Das Spiel mit dem Arbeitstitel Backspace wurde als eine Art Skyrim im Weltraum mit Zeitreisen bezeichnet und sollte sehr ambitioniert werden. Zum damaligen Zeitpunkt allerdings war die Rede davon, dass es sich um ein Single Player-Spiel handeln würde. Das RPG schaffte es nie über die Konzeptionsphase hinaus und Obsidians CEO Feargus Urquhart meinte, dass es weder eingestellt wurde, noch, dass man aktuell weiter daran arbeite.

Es ist also gut möglich, dass Obsidian das Konzept wieder ausgegraben und überarbeitet hat, um es zu einem MMORPG zu machen. Zwar arbeitet das Unternehmen bereits an einem MMO, doch die Arbeiten an Skyforge sind eher beratender Natur und es werden einige Anpassungen an den westlichen Markt vorgenommen. Den Löwenanteil an der Entwicklung übernimmt Team Allods, von dem auch das Konzept stammt. Es könnte sich aber auch um ein völlig neues Spielkonzept handeln oder eines der vielen anderen Konzepte, an denen Obsidian über die Jahre gearbeitet hat und welche bisher nie verwirklicht wurden.

Was auch immer es ist, woran Obsidian da arbeitet, früher oder später wird man mehr darüber erfahren.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours