playerunknown's battlegrounds

Playerunknown’s Battlegrounds über 2 Millionen Mal verkauft

Der Erfolg von Playerunknown’s Battlegrounds hält an. Das ist doch ein guter Anlass, um einen Teil des finanziellen Gewinns für einen guten Zweck zu verwenden.
Wer in den vergangenen Wochen, egal zu welchem Zeitpunkt, einen Blick auf die Steam-Verkaufscharts geworfen hat, der wird gesehen haben, dass Playerunknown’s Battlegrounds über allem anderen thront. Der Erfolg des Early-Access-Titels scheint nicht zu bremsen zu sein. Nun gab der Entwickler Bluehole Studio bekannt, dass die Marke von 2 Millionen verkauften Exemplaren geknackt wurde.

Anlässlich dieses neuen Meilensteins hat das südkoreanische Unternehmen ein Benefiz-Turnier für den morgigen 4. Mai angekündigt. Dabei werden jeweils 64 Livestreamer aus Nordamerika und Europa in einer Reihe von Wettbewerben antreten. Das Event wird natürlich auf dem offiziellen Twitch-Kanal von Playerunknown’s Battlegrounds live übertragen. Los geht es um 19 Uhr deutscher Zeit. Von da an wird bis um 2 Uhr in der Nacht gesendet. Das Turnier soll dazu aufrufen, Geld zu spenden, das an die Wohltätigkeitsorganisation Gamers Outreach gehen wird. Die stellt allerlei Hard- und Software für Krankenhäuser zur Verfügung, um den dort stationierten Kinder mit Videospielen dabei zu helfen, die Behandlung besser zu verkraften.

Bluehole wird den gleichen Betrag, den die Community spendet (bis maximal 100.000 US-Dollar) nochmal selber oben drauflegen. Dank der guten Verkaufszahlen von Playerunknown’s Battlegrounds, das gerade mal seit etwas mehr als einem Monat im Early Access ist, dürfte sich das unabhängige Studio das Ganze auch locker leisten können.

Share this post

No comments

Add yours