titanfall 2

Titanfall 2 – Analysten prophezeien Flop

Der Multiplayer-Shooter Titanfall 2 ist am vergangenen Freitag erschienen – eine Woche nach Battlefield 1 und eine Woche vor Call of Duty: Infinite Warfare. Marktanalysten glauben, dass dieses Timing besonders schlecht für das Spiel sei.

Als Electronic Arts ankündigte, dass Titanfall 2 am 28. Oktober 2016 erscheinen werde, reagierten viele darauf mit Unverständnis. Warum hat sich der Publisher einen Release-Termin ausgesucht, der genau in der Woche zwischen den Veröffentlichungen von Battlefield 1 und Call of Duty: Infinite Warfare liegt? Das sind schließlich die beiden größten Marken im Shooter-Bereich, gegen die ein Titanfall 2 kaum eine Chance hat. Der erste Teil, der 2014 erschienen ist, verkaufte sich zwar durchaus gut, war aber auch kein Riesenhit, zumal die meisten Spieler nicht wirklich lange bei der Stange gehalten werden konnten. Im Fall von Titanfall 2 erwartete sich also wohl kaum jemand Verkaufszahlen, die auch nur annähernd an die Konkurrenz heranreichen. Doch warum hat EA das Spiel mitten im Herbstgeschäft, zwischen Battlefield – also sogar der Konkurrenz aus dem eigenen Haus – und Call of Duty platziert?

Marktanalysten gehen davon aus, dass dieses Timing Titanfall 2 schaden wird. Die Branchenexperten glauben, Electronic Arts wolle mit diesem Release-Termin Activision (dem Publisher von Call of Duty) das Wasser abgraben. Schließlich bedient Titanfall 2 eine ähnliche Zielgruppe wie Infinite Warfare, da beides schnelle Multiplayer-Shooter plus Story-Kampagne in einem Science-Fiction-Szenario sind. Doch dieser Plan werde nicht aufgehen, so die Analysten: „Es scheint so, als habe sich EA damit selbst ins Bein geschossen.“

Der Entwickler Respawn Entertainment sieht die Sache entspannt. Wie der Produzent Drew McCoy in einem Interview sagte, habe der Release-Termin von Titanfall 2 schon sehr lange festgestanden und man sei nicht besorgt deswegen. „Am Ende des Tages veröffentlichen wir ein Spiel, mit dem wir glücklich sind und das wir gerne spielen“, so McCoy. „Solange das der Fall ist, werden wir meiner Meinung nach ein Publikum finden. Es spielt keine Rolle, wann es erscheint. Ein gutes Spiel wird Aufmerksamkeit bekommen.“ Ob die Qualitäten von Titanfall 2, die der Shooter ohne jeden Zweifel hat, ausreichen werden, um auf dem Markt gegen Battlefield 1 und Call of Duty: Infinite Warfare zu bestehen, wird sich in den kommenden Wochen zeigen. Das neue CoD erscheint diese Woche Freitag für den PC, die PS4 und die Xbox One.

Share this post

No comments

Add yours