call of duty: infinite warfare

Verschiedene PC-Versionen von Call of Duty: Infinite Warfare nicht kompatibel

Wer Call of Duty: Infinite Warfare im Windows Store kauft, kann nicht gemeinsam mit Steam-Nutzern online zocken.

Heute ist Call of Duty: Infinite Warfare, der nunmehr 13. offizielle Serienteil, für PC, PlayStation 4 sowie Xbox One erschienen. Fans der Shooter-Reihe können sich der Michael-Bay-artigen Action in der Einzelspielerkampagne hingeben, mit Freunden zusammen auf Zombiejagd gehen oder im normalen Multiplayer-Modus an schnellen Gefechten teilnehmen. Wenn ihr euch den Titel nun für den PC kaufen wollt, solltet ihr euch ganz genau überlegen, auf welchem Wege ihr das macht. Call of Duty: Infinite Warfare wird nämlich nicht nur auf Steam, sondern auch im Windows Store angeboten. Wir raten zur Vorsicht, denn wie sich herausgestellt hat, sind die beiden Versionen nicht miteinander kompatibel.

Wie das offizielle FAQ auf der Webseite des Publishers Activision offenbart, können Besitzer der Windows-10-exklusiven Fassung, die es nur im Windows Store gibt, nicht mit Steam-Nutzern zusammenspielen. Die Käufer der beiden Versionen bleiben also jeweils unter sich. Da sich Call of Duty: Infinite Warfare auf Steam merklich besser verkaufen dürfte als im Windows Store (allein schon, weil es in der Variante auch auf älteren Betriebssystemen läuft), könntet ihr auf recht wenige Online-Spieler treffen, wenn ihr eure Version digital bei Microsoft erwerbt.

Wer sich nun fragt, ob er mit der Windows-Store-Version mit seinen Freunden zusammenspielen kann, die auf der Xbox One zocken, den müssen wir leider enttäuschen. Den Cross-Plattform-Multiplayer, den wir von den Spielen aus dem „Xbox Play Anywhere“-Programm kennen, gibt es bei Call of Duty: Infinite Warfare nicht. Das ist den Titeln vorbehalten, die von Microsoft selbst vermarktet werden. Möglicherweise wird sich das Programm irgendwann auch noch auf Spiele von Drittherstellern ausweiten, aber Infinite Warfare dürfte davon dann nicht mehr betroffen sein. Daher unser Rat: Wenn ihr das neue CoD auf dem PC spielen wollt und dank Windows 10 die Wahl zwischen beiden Shops habt, dann greift trotzdem zur Steam-Version.

Share this post

No comments

Add yours